Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Die Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien im 18. Bezirk, Kreuzgasse
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Ausstellungen

Sie sind in:

Sie sind hier

Presseaussendungen

DIGITALE LESUNGEN

Komteß Mizzi

Ein beklemmendes Sittenbild aus dem Wien des Fin de Siècle

Die Wienbibliothek im Rathaus präsentiert den Fall der Wienerin Marie Veith, deren Geschichte im Zuge eines Sensationsprozesses in der gesamten k. u. k. Monarchie für Aufsehen sorgte. Auf Basis des soeben erschienenen Buchs "Komteß Mizzi" von Walter Schübler präsentieren Chris Pichler und Robert Reinagl mit 12 kurzen Lesungen ein erschütterndes Sittenbild aus dem Wien des Fin de Siècle – ab 4. April via Website und ... Weiter zu mehr Information

Ausstellung "Beethoven und seine Verleger"

Beethoven und seine Verleger

Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wienbibliothek im Rathaus, Musiksammlung (Loos-Räume)
1., Bartensteingasse 9, 1. Stock, Freier Eintritt!
Ausstellungseröffnung am 27. Februar 2020

Die Wienbibliothek im Rathaus verfügt über eine beachtliche Anzahl von Briefen Ludwig van Beethovens, die auch online in der Sammlung der Digitalen Wienbibliothek verfügbar sind. Diese Briefe bilden zusammen mit einer Auswahl an Kompositionen Beethovens sowie zahlreichen Erst- und Frühausgaben den Kern der Ausstellung zum Beethoven-Gedenkjahr 2020 ... Weiter zu mehr Information

Wiener Adressbücher nun mit künstlicher Intelligenz durchsuchbar

mit Ornamenten verzierter Einband eines Wiener Adressbuches

Entstehung und Inhalt der Lehmannschen Adressbücher

Das Wiener Adressbuch, nach seinem Initiator Adolph Lehmann (1828–1904) auch schlicht "Lehmann" genannt, stellt eine zentrale Quelle stadthistorischer Forschung dar. Mit Hilfe der Polizeidirektion, die die Daten der Volkszählungen und Meldedaten sammelte, veröffentlichte der ehemalige Journalist 1858 erstmalig seinen "Allgemeinen Wohnungs-Anzeiger" für die Reichs- und Residenzhauptstadt Wien, der später in "Wiener Adreßbuch" umbenannt wurde. Der "Lehmann", dem anfänglich mit Skepsis begegnet wurde, erwies sich bald als ein ... Weiter zu mehr Information

Übernahme der Bibliothek der Magistratsdirektion Geschäftsbereich RECHT (MDR)

Fotografie von Sylvia Mattl und Karl Pauer in der Wienbibliothek im Rathaus

Wien, 11. April 2017 "Potenziale einer gelungenen Zusammenarbeit"
Die Wienbibliothek im Rathaus zählt zu den größten wissenschaftlichen Bibliotheken Wiens und ist mit ihren einzigartigen Beständen die erste Adresse für Forschende und Studierende zu wienspezifischen Themen. Darüber hinaus nimmt sie seit ihrer Gründung im Jahr 1856 aber auch die Aufgaben einer Verwaltungsbibliothek für den Amtsgebrauch der Gemeinde Wien wahr.

So sammelt die Wienbibliothek unter anderem alle juristischen Werke, welche in Wien erscheinen und von den Verlagshäusern ... Weiter zu mehr Information

10 Jahre Wienbibliothek im Rathaus

Wien, 16. November 2016. "Wunschtraum unter den Bibliotheken, das Dorado aller Materialsuchenden" nannte Hans Weigel die Wienbibliothek im Rathaus. 2006 feierte die Wienbibliothek ihr 150-jähriges Bestehen (damals noch "Wiener Stadt- und Landesbibliothek") – ein Jubiläum, das gleichzeitig zum Startschuss einer ganzen Reihe von Innovationen werden sollte. Die neue Publikation: "Wunschtraum unter den Bibliotheken, das Dorado aller Materialsuchenden. 10 Jahre Wienbibliothek im Rathaus" bietet einen Einblick in die zahlreichen Projekte und Neuerungen der vergangenen 10 Jahre: den Bau ... Weiter zu mehr Information

Seiten