Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Die Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien im 18. Bezirk, Kreuzgasse
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Am 14. November schließt der Lesesaal aufgrund einer Veranstaltung um 17 Uhr. (Musik-)Handschriften und Nachlässe können deswegen nur bis 17 Uhr benützt werden. Für die restlichen Bestände werden Ersatzleseplätze zur Verfügung gestellt.

Sie sind in:

Sie sind hier

Objekt des Monats März 2014: Wir spielen Weltkrieg

Wir spielen Weltkrieg! Ein zeitgemäßes Bilderbuch für unsere Kleinen von Ernst Kutzer. Mit Versen von Armin Brunner. Wien: Kriegshilfsbüro d. k. k. Min. d. Innern 1915. Wienbibliothek, Druckschriftensammlung, A-61472

Im Ersten Weltkrieg machte die patriotische Mobilisierung vor den Kindern nicht Halt. Sowohl im Unterricht als auch bei vielen außerschulischen Aktivitäten (Sammeln, Kriegsanleihe ankaufen, Kriegsschulgärten anlegen, Schnee schaufeln) wurden Schüler auf die Mitwirkung am Krieg eingeschworen. Einzelne Firmen legten auch Angebote für die Freizeit der Kinder auf: Die Bekleidungsindustrie stellte spezielle Uniformen her, die Spielzeugindustrie produzierte Spiele, die Verlage brachten Kriegsbücher zur vaterländischen Erziehung heraus.

Selbst an die ganz Kleinen wurden gedacht: Ernst Kutzers Bilderbuch "Wir spielen Krieg" vermittelte den Weltkrieg als lustiges Kostümabenteuer. Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz, das Kriegsfürsorgeamt und das Kriegshilfsbüro. Auch mit Bildpostkarten, auf denen Kinder den Krieg als nettes Spiel austrugen, versuchten Vereine und Behörden die Spendenfreudigkeit stimulieren.

Archiv der Objekte des Monats 2014